Happy and …            


Happy and …

1989, 16mm, Farbe, 44 min.
Regie, Schnitt: Lilo Mangelsdorff
Kamera: Fritz Poppenberg
Ton: Wolfgang Schemmert
Musik: Frank Wolff
mit Alfred Edel, Cornelia Franke und Moc Thyssen
Gefördert aus Mitteln der Hessischen Filmförderung
Ein Filmessay zum Thema Glück.

Der Regisseur (Alfred Edel) arbeitet an einem Film, in dem eine Schauspielerin (Cornelia Franke) die Rolle der Tyche verkörpert, der griechischen Göttin des Glücks. Ein Journalist (Moc Thyssen) mit dem Motto: „Glücklich ist, wer vergißt …“ ist auf der Suche nach Geschichten und begegnet dabei dem Filmteam.

Subjektive Assoziationsmontagen aus Bildern und Texten zum Thema ‚Was bedeutet Glück‘ sind mit Spielszenen verwoben. Ein facettenreicher Film zum Lachen und Nachdenken.

 

 

Aufführungen:
38. Internat. Filmwoche Mannheim, Wettbewerb
Frankfurter Filmschau
Grenzlandtage Selb